dumark | Bremswirkung der Vorjahreszahlen
26903
post-template-default,single,single-post,postid-26903,single-format-standard,qode-social-login-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Bremswirkung der Vorjahreszahlen

Bremswirkung der Vorjahreszahlen

 

 Punktgenau 8

Unternehmerwissen
von Steffen Ducksch

Bremswirkung der Vorjahreszahlen

In die BWA Vorjahreszahlen zum Vergleich einzubauen ist keine gute Idee. 

War das Vorjahr schlecht, ist es leicht darüber zu sein und sich in falscher Sicherheit zu wiegen. Aber die Kosten steigen von allein, die Umsätze und der Gewinn nicht.

War das Vorjahr recht gut, hat man die Ausrede: „Jedes Jahr kann ja nicht so gut sein.“

Vorjahreszahlen sind immer Schnee von gestern.

Die Zukunft liegt vor Ihnen.

Da ist entscheidend wo Sie hin wollen also Ihåre Ziele.

Jedes Unternehmen sollte einen Zielflughafen mit einer Landebahn – Ihren Gewinn – haben.

Planen Sie jedes Jahr als ob es Ihr Erstes wäre.

Ziellos Fliegen (dahin wursteln) führt manchmal dazu, dass man auf die Nase fliegt.

Wenn SIE Ihren Gewinn planen (Landebahn), über Ihre Kosten den nötigen Umsatz hochrechnen (Zielflughafen) und monatlich Umsatz, Kosten und Gewinn sichtbar machen (Route) kommen Sie gut an.

 

 

       Der Gewinn wird mit dem Kopf gemacht der Umsatz mit den Händen

 

 

In Punktgenau 9 ist das Thema:

Was bringt ein weiterer Mitarbeiter mehr Gewinn?

 

 

Bei Fragen nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf

 

Mit besten Grüßen,

Steffen Ducksch

 

mail: steffen@steffen-ducksch.de
mobil: 0171 372 35 70
web: www.dumark.de

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.