dumark | Warum kommt mancher Betrieb nicht vom Fleck?
26892
post-template-default,single,single-post,postid-26892,single-format-standard,qode-social-login-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Warum kommt mancher Betrieb nicht vom Fleck?

Warum kommt mancher Betrieb nicht vom Fleck?

 

 Punktgenau 6

Unternehmerwissen
von Steffen Ducksch

Warum kommt mancher Betrieb nicht vom Fleck?

Alles beginnt in Gedanken.

Wenn Sie sich um ihren Gewinn keine Gedanken machen, wie soll er dann entstehen?

Und wenn Sie dann nicht genau sagen und aufschreiben was Sie wollen also welche Ziele Sie haben, wie sollen sich diese erfüllen?

Was bedeutet denn der Gewinn?

Wie berechnet man den Gewinn?

Bei einer Einzelfirma ist der nötige Mindestgewinn die Addition von:

 

Privatentnahme

+ Spenden

+ Sonderausgaben beschränkt oder unbeschränkt abzugsfähig

+ Tilgungen/Darlehensrückzahlungen (sollten über die AfA gedeckt sein)

+ Senken von Kontokorrentkrediten

+ Investition ohne Darlehen aufzunehmen (also aus dem cashflow)

+ Rücklagen für Steuer

+ Ansparung (Geldmagnet)

– AfA

———————————–

= Mindestgewinn 

+ Betrag je nach Mut (arm an Mut führt zu Armut) und Selbstvertrauen des Unternehmers 

———————————–

= Gewinn für die Berechnung des nötigen Umsatzes

Gewinn und AfA (Abschreibungen) = cashflow

 

      

 

Der Gewinn wird mit dem Kopf gemacht der Umsatz mit den Händen

 

In Punktgenau 7 ist das Thema:

Limit aus Material und Personalkosten

 

 

Bei Fragen nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf

 

Mit besten Grüßen,

Steffen Ducksch

 

mail: steffen@steffen-ducksch.de
mobil: 0171 372 35 70
web: www.dumark.de

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.