dumark | Fallgruben beim Stundensatz
26882
post-template-default,single,single-post,postid-26882,single-format-standard,qode-social-login-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Fallgruben beim Stundensatz

Fallgruben beim Stundensatz

 

Punktgenau 5

Unternehmerwissen
von Steffen Ducksch

Fallgruben beim Stundensatz

Oft orientieren sich Unternehmer am Stundensatz der Konkurrenz.

Das wäre kein Schaden wenn Sie folgendes tun würden:

Berechne den wahren aktuellen Stundensatz, nicht den vom Vorjahr.

Berechne wie hoch der Materialaufschlag im eigenen Betrieb sein muss, damit der wahre Stundensatz erzielt wird und der von der Konkurrenz ausgewiesen wird. 

Achtung, der Stundensatz mit Materialaufschlägen ist immer völlig falsch bei Regie Stunden ohne Material. Das sind richtige Draufzahl – Geschäfte.

Den Stundensatz zu vergleichen macht nur dann Sinn, wenn beide den gleichen Prozentsatz beim Materialaufschlag verwenden.

Wenn ein Mitarbeiter den Betrieb verlässt oder es gibt viele Krank- oder sonstige Fehlstunden ist Ihr Stundensatz zu niedrig bzw. Ihr Gewinn schrumpft.

Das DUMARK MultiNAVI sagt Ihnen ob Sie preislich Luft nach oben haben und ob Sie,

ohne Gefahr die nächsten Angebote zu höheren Preisen machen können.

Die Preise werden auch wenn wieder volle Stunden gearbeitet werden, nicht mehr gesenkt und bringen dann höhere Gewinne.

      

Der Gewinn wird mit dem Kopf gemacht, der Umsatz mit den Händen

 

In Punktgenau 6 ist das Thema:

Warum kommt mancher Betrieb nicht vom Fleck?

 

Bei Interesse nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf

 

Mit besten Grüßen,

Steffen Ducksch

 

mail: steffen@steffen-ducksch.de
mobil: 0171 372 35 70
web: www.dumark.de

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.