dumark | 100.000,00 € Gewinn und kein Geld
26878
post-template-default,single,single-post,postid-26878,single-format-standard,qode-social-login-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

100.000,00 € Gewinn und kein Geld

100.000,00 € Gewinn und kein Geld

Punktgenau 4

Unternehmerwissen
von Steffen Ducksch

100.000,00 € Gewinn und kein Geld

Privatentnahmen und Tilgungen fressen manchmal schon den ganzen Gewinn auf.

Manche Unternehmer wissen nicht, dass Kreditrückzahlungen vom Gewinn weggehen.

Sie denken die Tilgungen sind in den Kosten berücksichtigt. 

Diese fehlende Information, diese Wissenslücke führt zu
falschen Entscheidungen, Fehlern und Demotivation des Chefs.

In manchen betriebswirtschaftlichen Auswertungen ist im
Betriebsergebnis noch die AfA enthalten.

Dann ist das Betriebsergebnis eigentlich der Cashflow, bestehend aus Gewinn und AfA.

Zur Orientierung:
Die AfA sollte ausreichen die Tilgungen zu decken –
sonst geht die Tilgung vom zu versteuernden Gewinn weg!
Auch die Steuern gehen vom Gewinn ab.

 

Wer keine Gewinnplanung macht, hat den Sprung
vom Fachmann zum Unternehmer noch vor sich. 

 

       Der Gewinn wird mit dem Kopf gemacht der Umsatz mit den Händen

 

In Punktgenau 5 ist das Thema:

Fallgruben beim Stundensatz

 

Bei Interesse nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf

 

Mit besten Grüßen,

Steffen Ducksch

 

 

mail: steffen@steffen-ducksch.de
mobil: 0171 372 35 70
web: www.dumark.de

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.